Kanalufer in Pye gesäubert – TMS-Schüler räumen auf!

Geplant war die Säuberungsaktion schon länger und der Grad der Verschmutzung am Kanalufer schon längst nicht mehr hinnehmbar, aber zunächst musste das Ende der „Badesaison“ abgewartet werden. Am Mittwoch ,21.9, war es dann so weit. Ausgestattet mit Greifwerkzeugen und Müllsäcken, startete die Klasse 8a der Thomas Morus Schule in Kleingruppen zu ihren Einsatzorten am Leinenpfad. Die klassischen „Badeorte“ an der Pyer-Brücke und im Bereich des Wassersportzentrums bildeten in negativer Hinsicht das Highlight: neben den üblichen Hinterlassenschaften wie Verpackungsmaterialien, Bier-und Wodkaflaschen, waren Grillzeug, Wäsche und Picknickdecken als Restmüll verantwortungsloser Mitbürger zu finden. Insgesamt wurden in zwei Stunden 16 große Säcke Müll gesammelt. Diese Menge war auch in den Vorüberlegungen vom Klassenlehrer H.-G.Tiemann überhaupt nicht erwartet worden. Alle waren sich darin einig, dass die Kommune zumindest Mülleimer aufstellen sollte.

Als kleine Belohnung für ihren sicherlich nicht ganz selbstverständlichen Einsatz gab es hinterher auf dem Hof Gösling Milch, frisch gezapft von der Kuh.

20160921_130409